Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Die Dorfzeitung „Albisheim Aktuell“ ist online.

Siehe "sonstige Angebote, ..."


Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Das Herbstprogramm ist online!

Kurse finden nur statt, wenn die Einschränkungen durch das Virus Covid-19 dies erlauben und sämtliche dann geltenden Hygienepläne eingehalten werden können. Auch bedingt durch die Renovierungsarbeiten im Rathaus können sich die Veranstaltungsorte ändern und die Teilnehmerzahlen begrenzt sein.

Eine Anmeldung ist Pflicht!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder Homepage.


 

Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Lesesommer 2020

Das "Bichersälche" nahm zum ersten Mal am Rheinland-Pfälzischen Lesesommer mit Unterstützung der Albisheimer Kulturwerkstatt teil.

Conni, Olchis und auch Abenteuerfiguren bevölkerten die Kinderzimmer der  kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lesesommers in den Sommerferien. Über 60 Bücher haben sie gelesen. Fünfzehn Kinder zwischen acht und zwölf Jahren hatten sich angemeldet, wobei Mädchen und Jungs sich die Waage hielten. Sie kamen aus Stetten, Einselthum, Zellertal, Albisheim und Bolanden.
Jennifer und Leon waren mit je neun gelesenen Büchern die Spitzenreiter. Alle Kinder, die drei und mehr Bücher gelesen haben, erhalten vom Bücherei-Team eine Urkunde, und als Zugabe ein kleines Geschenk, das sie sich im Bichersälche abholen können. Alle Bewertungskarten werden im September an der landesweiten Verlosung teilnehmen.
Auch wenn die Organisation und Auswertung des Lesesommers für Otto Schmeiser und Dolores Deibel vom Bichersälche und Uli Pohl von der Kulturwerkstatt viel Arbeit bedeutete, hat es ihnen außerordentlich Spaß gemacht. Zu sehen, mit welch einem Eifer die Leseratten im Bichersälche die Bücher aussuchten und zufrieden wieder abgaben, gibt den ehrenamtlichen Helfer die Gewissheit, dass einige von ihnen der Bücherei treu bleiben werden.



Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Musik und Kunst im Park

Konzert „Heiteres von Diabelli für Klavier und Gitarre“

Kunst „Kontraste“ von Wolf Münninghoff und Reinhard Geller

Das Konzert findet am 6. September um 16:30 Uhr im Gemeindepark statt, falls die Pandemie-Situation und das Wetter es zulässt.

Da der Albisheimer Markt abgesagt wurde, und die Peterskirche nicht zur Verfügung steht, laden wir zur Alternativveranstaltung „Musik und Kunst im Park“ am 6. September ein. Wir möchten unseren Gästen im Gemeindepark einen angenehmen Nachmittag bei wunderschöner Musik inmitten von künstlerischen Objekten bieten.

Benjamin Reiter (Klavier) und Jürgen Zimmer (Gitarre) präsentieren einen unterhaltsamen Querschnitt verschiedener Werke von Anton Diabelli, die sich - mal kurzweilig, mal dramatisch - auf vergnügliche Weise in den Gehörgang schmeicheln. Mit einem Augenzwinkern agieren die beiden Musiker dabei vertraut, stilecht und mit Schmunzelgarant für den Zuhörer.

Diabelli, ein Schüler Michael und Joseph Haydns schuf vielfach klassische Salon- und Hausmusik, oft noch am „galanten Stil“ orientiert, obwohl er, wie Beethoven, längst auf der Türschwelle zur Romantik stand. Er ist einer der wenigen Komponisten aus dieser Zeit, der für die Kombination aus Klavier und Gitarre geschrieben hat.

Die kontrastierenden Stelen von Wolf Münninghoff und Reinhard Geller umrahmen den musikalischen Teil der Veranstaltung. Da sind zum einen die von Wolf Münninghoff aus Sandsteinfindlingen gehauenen Masken des Skulpturentheaters und zum anderen die aus Stahl gearbeiteten Stelen von Reinhard Geller. 

Die Masken sind inspiriert vom klassischen Theater. Es geht dabei um Rollenzuschreibungen und vor allem auch um Beziehungen zwischen Skulpturen. Der Künstler versucht, die Gesichter vom Ausdruck her offen zu halten. Der Betrachter kann sich wiederfinden und ist eingeladen, die Maske zu benutzen und so eine Rolle einzunehmen.

Die schlanken bunten Stelen sind Teil eines gesamten Weltkunstwerkes, das sich ursprünglich aus 193 Teilen zusammensetzte und die Mitglieder der UN Mitgliedsstaaten verkörpern. Jede einzelne Stele steht in direkter verschränkter Beziehung zu allen anderen Mitgliedern. Unsichtbare, aber spürbare Verbindungen überspannen damit Grenzen, Kontinente und Gewässer.  


Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, bei Uli Pohl, Tel. 06355 1658 oder ulp@gmx.de. Bitte Sitzgelegenheit mitbringen (Stühle, Decken) sowie Essen und Trinken nach Belieben.

Der Eintritt ist frei. Um die Künstler in Zeiten von Corona zu unterstützen, wird um eine Spende gebeten.

Eintritt nur mit Maske möglich. Einlass ab 16:00 Uhr / Tor am Dorfgemeinschaftshaus-Parkplatz.

 

Veranstalter: Albisheimer Kulturwerkstatt



 


 

Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell 

Die Fotoausstellung von Hans-Jürgen Dannenberg im "Haus Zellertal" beginnt im Januar 2021.


Albisheimer Puppenbühne   

 

Mit unserem Puppentheater möchten wir Große und Kleine, Junge und Alte für die traditionellen Märchen begeistern.
Wir spielen gerne für Sie!
Ab 28. November 2020 spielen wir das Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" als Schattentheater.
Sie können eine Aufführung der Puppenbühne buchen. Wir kommen gerne in Ihre Kindertagesstätte, Ihr Seniorenheim, Ihre Schule und andere Einrichtungen.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Kontaktadresse: Ulrike Pohl, Tel. 06355 1658, ulp@gmx.de

 

 

Broschüre "Juden in Albisheim"

 

Am 8. November 2015 fand die Gedenkstunde anlässlich der Installation der Gedenktafel für die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten, deportierten und ermordeten jüdischen Bürger Albisheims statt. Die Gedenktafel wurde in Zusammenarbeit von Geschichts- und Heimatverein und Orts- und Kirchengemeinde erarbeitet. Der Metallbildner Attila Muranyi aus Dannenfels goss die Bronzetafel nach einem Entwurf von Uli Pohl.  

Die aufwändigen Recherechen zu dem Schicksal der einzelnen Personen leistete Eva Unger vom Geschichts- und Heimatverein.  

Begleitend dazu verfassten Uli Pohl (für die Albisheimer Kulturwerkstatt), Dr. Bernhard Pohl und Eva Unger eine Broschüre. Sie beleuchtet in aller Kürze die historische Geschichte der Juden in Albisheim, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen und zitiert aus Briefen ausgewanderter jüdischer Bürger.

Die Broschüre ist bei Uli Pohl  zum Preis von 2,50 € erhältlich. 



Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell

Datenschutz

Die Albisheimer Kulturwerkstatt nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln und Gesetze zum Datenschutz. Auf dieser Website werden an keiner Stelle personenbezogene Daten erhoben. Sämtliche Kommunikation zwischen Ihnen und uns wird über persönliche Email-Accounts abgewickelt. Sollten Sie uns im Rahmen eine Mitgliedschaft Ihre persönlichen und zur Erfüllung des Vereinszweckes notwendigen Daten übermittelt haben, dann werden diese bei uns ausschließlich zu den satzungsgemäßen Vereinszwecken verwendet, insbesondere, um Sie über Veranstaltungen der Kulturwerkstatt zu informieren. In keinem Falle geben wir Ihre persönlichen Daten an Dritte weiter. Ihre Daten werden bei uns sicher verwahrt entsprechend den Vorgaben der Gesetze.
Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft über Ihre Daten oder Löschung zu verlangen. Wenden Sie sich diesbezüglich an: Ulrike Pohl, Hammerhof 37, 67308 Albisheim, Tel. 06355 1658, ulp@gmx.de.
Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie auf der Seite "Impressum, Datenschutzerklärung".